Erster UNITE4H Newsletter erschienen

Das Erasmus+ geförderte Projekt Unite for Horizon Europe (UNITE4H) hat den ersten Newsletter veröffentlicht. Das europäische Konsortium hinter UNITE4 hat sich zum Ziel gesetzt, das Zustandekommen von (FuE-)Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft (insbes. KMUs) im Rahmen des Horizon Europe Förderprogramms der EU in ihren Regionen zu verbessern.
Um hiermit zu beginnen, führen die UNITE4H-Partner zunächst jeweils Sekundärrecherchen zum Thema FuE-Kooperationen von Hochschule und Wirtschaft durch, in welchen u.a. (nationale) Fördermöglichkeiten aber auch Barrieren für Kooperationen dieser Art sowie projektrelevante Implikationen eruiert werden. Neben der Vorstellung der UNITE4H Projekt-Partner ist ein Kurz-Beitrag von Univations zu diesem Thema im ersten Projekt-Newsletter enthalten. Der Newsletter kann hier eingesehen werden.

Ansprechpartner

Florian Bratzke

Mail: bratzke@univations.de

Telefon: +49 345 13 14 27 04

Kerstin Müller

Mail: mueller@univations.de