Rückblick: Erfolgreiches echt.MACHEN-Jahresevent in Halle (Saale)

Halle (Saale), 12.06.2024 – Das echt.MACHEN-Jahresevent, veranstaltet von der Univations GmbH, war ein großer Erfolg und markierte einen bedeutenden Meilenstein für die Förderung kreativer Projektideen von Schülerinnen und Schülern in Sachsen-Anhalt. Am 12. Juni 2024 strömten über 100 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen des Landes in die historische Ulrichskirche in Halle (Saale), um ihre innovativen Ideen zu präsentieren und wertvolle Kontakte mit dem gesamten Unterstützungsnetzwerk zu knüpfen.

Die Veranstaltung wurde mit herzlichen Grußworten von Stefanie Pötzsch, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, und Katharina Brederlow, Beigeordnete für Bildung und Soziales der Stadt Halle, eröffnet. Ihr Engagement und ihre Unterstützung für das echt.MACHEN-Programm unterstrichen die Bedeutung dieser Initiative für die Bildungslandschaft. „Es ist wichtig, die jungen Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln zu sensibilisieren und sie zu ermutigen, ihre Projekte auch in der Realität umzusetzen. Unternehmerin oder Unternehmer zu sein, ist ein interessantes und spannendes Lebensmodell!“, betonte die Staatssekretärin in ihrer Rede.

Es ist wichtig, die Jugend für unternehmerisches Denken und Handeln zu sensibilisieren und sie zu ermutigen, ihre Projekte auch in der Realität umzusetzen“, betonte die Staatssekretärin in ihrer Rede.

Patrick Fritzsche führte auf charmante Weise durch das Programm und begeisterte das Publikum. Im Verlauf des Tages präsentierten die Teams ihre Projekte, wobei sie das Publikum mit ihren kreativen Lösungsansätzen begeisterten. Die Möglichkeit, potenzielle Unterstützerinnen und Unterstützer kennenzulernen, war ein Höhepunkt für viele Jugendliche, die von den wertvollen Kontakten profitierten, die sie knüpfen konnten. Parallel dazu bot eine Plakatausstellung den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, weitere Einblicke in verschiedene Projekte zu erhalten und den Teilnehmenden wertvolles Feedback zu geben.

Die Keynote von Stefan Neuber, dem Gründer und Entwickler von MatheX, war ein inspirierender Moment für alle Teilnehmenden. Seine persönliche Gründungsgeschichte und seine Einblicke in die Welt der Innovationen motivierten die jungen Menschen, ihren eigenen kreativen Ideen nachzugehen. Anschließend gaben die Projektmanagerinnen von echt.MACHEN dem Publikum einen Ausblick auf das kommende Schuljahr und informierten über die weiteren Unterstützungsmöglichkeiten.

Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde die beste Schule prämiert, wobei die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Jessen den begehrten Preis für ihre herausragenden Leistungen erhielten. Das Team „BeeClever“ vom Gymnasium Jessen wurde mit 300 Euro von der GISA GmbH prämiert. Die Schülerinnen möchten eine App zur besseren Organisation des Schullebens entwickeln. Ebenfalls über 300 Euro von der GISA GmbH freut sich Niklas Herfurth vom Burgstadtgymnasium Querfurt. Mit seinem Projekt „DMA Inovations“ hat er es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmensprozesse mit einer Software zu automatisieren. Mit 400 Euro wurde das Team „Dementia – Gemeinsam erinnern“ vom Gymnasium Jessen ausgezeichnet. Die Teammitglieder möchten mit einer App den Alltag von demenzkranken Menschen erleichtern. Die Bekanntgabe der finanziellen Unterstützung durch die GISA GmbH unterstreicht das bemerkenswerte Engagement unseres lokalen Partners für die Umsetzung der innovativen Ideen der Schüler:innen.

Im Verlauf des Schuljahres konnte das echt.MACHEN-Projekt das enorme Potenzial junger Menschen in Sachsen-Anhalt heben und auf dem Jahresevent sichtbar machen. Die Univations GmbH bedankt sich für die Unterstützung bei allen Sponsoren, der GISA GmbH und der Stadt Halle (Saale) und freut sich bereits jetzt auf die Fortsetzung im kommenden Schuljahr.

echt.MACHEN ist ein neues Projekt für Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt, die echte Projekte in die Tat umsetzen wollen. Ein Schuljahr lang bekommen Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen-Anhalt professionelle Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer eigenen Ideen. Auf der Basis des Entrepreneurship Competence Frameworks (EntreComp) fördert echt.MACHEN durch Vermittlung von 15 Schlüsselkompetenzen das unternehmerische Denken und Handeln von interessierten Schülerinnen und Schülern des Landes. echt.MACHEN setzt bei den persönlichen Interessen der Jugendlichen an und lässt sich grundsätzlich in jeden Unterricht integrieren. Ziel ist es, die Kompetenzen anzuwenden und die entwickelten Projekte in die Tat umzusetzen.

echt.MACHEN wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt aus Mitteln des Landes und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds ESF+) im Rahmen des Programms ego.-KONZEPT finanziert und durch die Univations GmbH koordiniert.

Kontakt:

Tina Lindau
Univations GmbH
E-Mail: lindau@univations.de 
Telefon: 0345 13 14 27 06

www.univations.de